How to properly clean your rug?

 

All unsere Teppiche sind sehr haltbar und langlebig – genau wie deren Geschichte. Über lange Zeit hinweg verschmutz jedoch jeder Teppich auf natürliche Weise. Nachstehend finden Sie Informationen zur Pflege unserer Artikel. 

Über die Jahre sind die Teppiche, beispielsweise wenn sie in viel benutzen Räumen, wie Wohnzimmer oder Esszimmer, zum Einsatz kommen, einer natürlichen Abnutzung ausgesetzt. Alternativ zu der professionellen Teppich-Pflege gibt es dabei einige Vorkehrungen und Hausmittel, die die Langlebigkeit der Teppiche unterstützen. 

Zur Pflegeroutine zählen das Staubsaugen und Ausklopfen. Das Ausklopfen von einem Teppich ist die beste Methode, um hartnäckigen Staub loszuwerden und ist insbesondere bei langflorigen Berbern zu empfehlen, kann aber auch dem Vintage Teppich nicht schaden. Auch für Kelim Teppiche ist das Ausklopfen eine bewährte Technik. Ein Läufer lässt sich aufgrund seiner Größe leicht ausklopfen. Voraussetzung ist, dass man die Möglichkeit hat, den jeweiligen Teppich outdoor, das heißt im Freien, aufzuhängen. Dort lässt sich der Teppich gründlich mit einem Teppich-Klopfer ausschlagen. Staubsaugen und/oder Teppich-Klopfen sollten regelmäßig durchgeführt werden, um den guten Zustand der Vintage Teppiche lange zu erhalten. 

Zusätzlich kann für die Reinigung Kochsalz genutzt werden. Dieses wird befeuchtet auf dem gesamten Teppich verteilt und nach einer Einwirkzeit von ein paar Stunden wieder abgesaugt. Vor Anwendung dieser Methode der Teppich-Reinigung, sollte an einer verdeckten Stelle des Vintage Teppichs, beispielsweise auf der Rückseite, die Beständigkeit der Farben auf dem Teppich geprüft werden. 

Zudem empfehlen sich folgende Hausmittel bei speziellen Flecken: Rotweinflecken erweisen sich beispielsweise insbesondere auf der Oberfläche von einem Teppich in beige, grau oder hellem blau als störend. Solche Flecken im Teppich kann man mit Salz bearbeiten. Salz auf den Fleck geben, mit etwas Wasser anfeuchten (wenn der Fleck schon angetrocknet ist) und von außen nach innen reiben (nicht umgekehrt!). Wenn alles getrocknet ist, kann man das Salz vom Teppich absaugen. Alternativ kann man versuchen Flecken auf dem Teppich mit Weißwein zu entfernen. 

Schokoladenflecken wird man am ehesten los, wenn man sie mit Hilfe von Eiswürfeln fest werden lässt. Dann kann man sie abknibbeln. Kaffeeflecken auf einem Teppich lassen sich mit wenig Aufwand reinigen, indem man Mineralwasser oder Backpulver auf den Fleck gibt. Dazu das Backpulver anfeuchten, eine Zeit lang warten und absaugen, wenn alles getrocknet ist. 

Als Allzweckfleckenentferner für die Teppiche eignet sich außerdem oft einfacher Glasreiniger oder klassische Gallseife. Wenn alles andere nicht hilft, sollte man das ausprobieren, bevor man den Teppich professionell reinigen lässt.